Pflegemanagerin Nynke: „Die Tovertafel ist ein wunderbares Instrument“

Spelfoto Regenboog Volwassenen Tovertafel

Als selbsterklärte „Fachidiotin“ sucht Pflegemanagerin Nynke Hoitinga (Ipse de Bruggen) immer nach neuen Möglichkeiten der Tagesbeschäftigung, die das Leben der Klienten und des Pflegepersonals bereichern. Nynke: „Die Tovertafel verwende ich in allen meinen Gruppen.“

Nynke ist Leiterin von sechs Standorten in Ipse de Bruggen, wo Menschen mit geistiger Behinderung betreut werden. An all diesen Orten wird die Tovertafel verwendet, die interaktiven projizierten Spiele, die für Menschen mit Behinderungen entwickelt wurden. Die Spiele reagieren auf die Bewegungen der Klienten und fordern sie – jeweils auf ihrem eigenen Niveau – heraus.

„Wir haben uns für die Tovertafel entschieden, weil es mir wichtig ist, dass ich die Technologie in allen Gruppen einsetzen kann“, sagt Nynke. „Für Kunden mit EVMB wollen wir vor allem die Aufmerksamkeit fördern. Die Projektionen rufen eine Reaktion hervor. Gruppen mit höherem Entwicklungsniveau können durch Spielen viel lernen: Vom Spiel und von einander.“

Nynke Hoitinga Tovertafel

„Für sie ein Glücksmoment, aber auch für mich!“

„Außerdem möchte ich meinen Mitarbeitern eine Herausforderung bieten, mit dieser zusätzlichen Methode zu arbeiten. Das tun wir mit dem Grundgedanken, dass es einen echten Mehrwert bringt. Die Tovertafel ist ein wunderbares Instrument, mit dem wir etwas mehr bieten können, als wir es bereits tun.“

Letztlich geht es um die Lebensqualität der Klienten. „Als ich zum ersten Mal die Tovertafel in Aktion sah, spielten vier Klienten das Ballspiel. Die Gesichter, die Kommentare und die Reaktionen aufeinander, während sie die Ballons zum platzen brachten. Das ist ein Glücksmoment für sie, aber auch für mich!”

"Wie können wir gemeinsam Technologien entwickeln und einsetzen, die das Leben der Klienten etwas schöner machen?"

Nynke Hoitinga

Tovertafel: Für und durch die Pflege

Ipse de Bruggen ist einer der Co-Design-Standorte, mit denen Tover, der Hersteller der Tovertafel, interaktive Spiele entwickelt. „Ich halte es für wichtig, dass das Wissen und die Kompetenz, die wir als Pflegekräfte besitzen, auch für die Weiterentwicklung dieser Technologie genutzt wird. Wie können wir gemeinsam Technologien entwickeln und einsetzen, die den Klienten nicht von der Welt abgrenzen, sondern das Leben ein wenig schöner machen?”

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir entwerfen

Wie gestaltet man Spiele für Menschen mit kognitiven Herausforderungen? Unserer Meinung nach muss man sich in ihre Erlebniswelt begeben. Da wir Produkte entwickeln wollen, die den Wünschen und Bedürfnissen unserer Zielgruppen am besten entsprechen, entwickeln wir diese Produkte gemeinsam mit ihnen.

Mehr zum Co-Design